Wahlgottesdienst am 07.05.2019 - 19.00 Uhr

Aufgrund der Ausschreibung unserer Pfarrstelle haben sich vier Kandidaten beworben.

Nach sorgfältiger Prüfung der Bewerbungen hat das Presbyterium Pfarrer Ulrich Henschel zur Probekatechese und zum Probegottesdienst eingeladen. Diese fanden am 30. und 31.03.2019 statt.

Im Anschluss an den Gottesdienst hat sich Herr Henschel im Gemeindehaus den interessierten Gemeindegliedern ausführlich vorgestellt und in persönlichen Gesprächen Fragen beantwortet.

Am 07.05.2019 um 19.00 Uhr findet nun im Rahmen einer Abendandacht der Wahlgottesdienst statt:
Hierbei hat das Presbyterium die Möglichkeit - im Beisein der Gemeinde - Herr Henschel zum
neuen Pfarrer für die Evangelische Kirchengemeinde Wegberg zu wählen.
Sollte sich das Presbyterium für Herrn Henschel entscheiden, so hat dieser innerhalb von vier Wochen die Wahl anzunehmen oder abzulehnen.

Wegberg, den 06.04.2019

das Presbyterium

Vakanz

Zum 01.02.2019 beginnt mit dem Ruhestand unserer Pfarrerin, Ute Leppert, die Zeit der Vakanz.

Bereits am 15.01.2019 wurde die Stelle über das Kirchliche Amtsblatt (2019/01 S. 1 - 28) ausgeschrieben.
Für interessierte Gemeindemitglieder und Interessenten stellen wir hier den durch das Presbyterium erstellten Ausschreibungstext zur Verfügung:

 

Ausschreibung

Die Kirchengemeinde Wegberg im Kirchenkreis Jülich sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Pfarrerin/ einen Pfarrer für die Einzelpfarrstelle der Gemeinde. Die Stelle ist mit einem Dienstumfang von 100 Prozent durch das Presbyterium zu besetzen, da die derzeitige Pfarrstelleninhaberin nach 28 Dienstjahren in den Ruhestand geht. Die unierte Gemeinde hat reformierte Wurzeln, in der der lutherische Katechismus in Gebrauch ist. Die Stadt Wegberg mit ca. 30.000 Einwohnern liegt im nördlichen Teil des Kirchenkreises Jülich, benachbart von den Gemeinden Schwanenberg, Erkelenz, Wassenberg und Hückelhoven. Sie grenzt an den Kirchenkreis Mönchengladbach. Die Stadt Wegberg liegt im Grünen, nahe dem Erholungsgebiet Schwalm-Nette und bietet eine gute Infrastruktur. Es besteht eine gute Anbindung an Aachen, Mönchengladbach, Düsseldorf und die Nieder- lande. Alle Schulformen sowie mehrere Kindertageseinrichtungen sind am Ort vorhanden. Zur Kirchengemeinde gehören ca. 2980 Gemeindemitglieder. Auf dem gemeindeeigenen Gelände befinden sich unsere Friedenskirche, das Jugend- heim (Baujahr 1984), das Gemeindehaus (BJ 2012) und das Pfarrhaus (BJ 2006). Dazu gehört noch unser viergruppiges evangelisches Familienzentrum (BJ 2001), das sich am nahe gelegenen Schulzentrum befindet.

Die Gemeinde wünscht sich eine Pfarrerin/einen Pfarrer, der/ dem eine lebensnahe theologisch reflektierte Verkündigung in klarer Sprache am Herzen liegt, die/der Freude daran hat, das Wort Gottes auf unterschiedliche Weise zu verkündigen. Dabei hat sie/er Freude an einer abwechslungsreichen Gestaltung von Gottesdiensten, die sie/er in verschiedenen Formen zu besonderen Tagen und Themen und unter Beteiligung der Gemeinde/Gemeindegruppen feiern und ausprobieren will. Sie/Er schätzt Bewährtes in der Gemeindearbeit, weiß aber auch, wo notwendig, Vergangenes zu einem guten Ende zu führen und Neues zu initiieren ist. Das Leitungsgremium ist dabei offen für neue Ideen, Visionen und mitgebrachte Talente. Wir erwarten ein offenes Herz für die Ökumene und seelsorgerliche Begleitung der Gemeindemitglieder.

Wir wünschen uns eine Pfarrerin/einen Pfarrer, die/der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für Kirche begeistern kann und diese in das Leben der Gemeinde einzubinden versteht. Die Gemeinde freut sich auf eine Pfarrerin/ einen Pfarrer, die/der gerne und offen auf Menschen aller Altersklassen zugeht, teamfähig ist und Mitarbeitende, ob haupt- oder ehrenamtlich, mit Wertschätzung begleitet. Wir erwarten von der Bewerberin/dem Bewerber für unsere Gemeinde Leitungskompetenz, Kooperationsbereitschaft, Planungsweitsicht und ein gutes Zeitmanagement. Motivierte und engagierte haupt- und nebenamtliche Mitarbeitende, ein Presbyterium, das bereit ist, Verantwortung zu tragen und nicht zuletzt eine wirtschaftlich intakte Gemeinde in einer attraktiven Region erwarten Sie. Predigtringtausch und gegenseitige Vertretung sind eine selbstverständliche Praxis zur Entlastung unter den Pfarrerinnen und Pfarrern der Region. Die Region IV des Kirchenkreises Jülich, bestehend aus acht Kirchengemeinden, wird für die Zukunft eine engere konzeptionelle Zusammenarbeit entwickeln, um die Gestaltungsfähigkeit der Gemeinden zu erhalten.

Für weitere Auskünfte steht gerne zur Verfügung: Walter Gans, Vorsitzender des Presbyteriums, Tel.: 02434 2352, E-Mail: walter.gans@ekir.de. Nähere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite: www.ek-wegberg.de Die Pfarrstelle kann nur mit Personen besetzt werden, die die Wahlfähigkeit nach § 2 Abs. 1 Pfarrstellengesetz haben. Ihre Bewerbung richten Sie bitte innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieses Amtsblattes an das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Wegberg über den Superintendenten des Kirchenkreises Jülich, Pfarrer Jens Sannig, Schirmerstraße 1a, 52428 Jülich.